MTS4SENS200 anesthesia

TS4x200B-A-S1.5-1-Kr-E1/K1/V1/W1 | 4594.48-2.42

4 Kanal Premium Thermopile zur Messung von Narkosegasen

  • Hochempfindlich & langzeitstabil
  • Hohe Detektivität: bis zu 6,27*108 cmHz1/2/W bei Krypton-Füllung
  • Hohe Sensitivität: bis zu 171 V/W
  • Zielgase: CO2 (Filter, CWL: 4265 ± 25 nm / HBW: 120 ± 10 nm), N2O (Filter, CWL: 4525 ± 20 nm / HBW: 83 ± 6 nm), Desfluran (Filter, CWL: 8224 ± 40 nm / HBW: 240 ± 24 nm), Isofluran (Filter, CWL: 8550 ± 40 nm / HBW: 180 ± 18 nm)
  • Anwendungen: z.B. Medical
ab 111,45 

zzgl. Steuern und Versand

Verfügbarkeit:

Euro $ US-Dollar

Staffelpreise (Mindestbestellmenge: 10 Stück)

ab 10 Stück 153,45  / Stück
ab 25 Stück 122,14  / Stück
ab 50 Stück 111,45  / Stück

Beschreibung

Der Vierkanal-Thermopile eignet sich besonders für anspruchsvolle Anwendungen in Umgebungen von -20 bis 85 °C. Eine Rückbegasung mit Krypton unterstützt die besonders hohe Detektivität bis zu 6,27*108 cmHz1/2/W und Sensitivität bis zu 171 V/W. Diese Signalqualität ist vergleichbar zu pyroelektrischen Detektoren. Der integrierte Thermistor zur Referenztemperaturbestimmung rundet den Detektor ab. Der Thermopile ist optimiert für die Gasanalyse bei der Anäthesie durch vier optische Filter für die Einzelgase Kohlendioxid (CO2) (CWL: 4265 ± 25, HBW: 120 ± 10 nm), Distickstoffoxid (N2O) (CWL: 4525 ± 20, HBW: 83 ± 6 nm), Desfluran (CWL: 8224 ± 40, HBW: 240 ± 24 nm) und Isofluran (CWL: 8550 ± 40, HBW: 180 ± 18 nm). Die Medizintechnik, insbesondere die Patienten- und Narkosegasüberwachung, sind typische Anwendungsfelder für den MTS4SENS200 anesthesia.

Unser Vertriebsteam berät Sie jederzeit zu kundenspezifische Anpassungen und Staffelpreisen für hohe Stückzahlen.

Der Quaddetektor MTS4SENS200 anesthesia baut im Kern auf 4 Sensor Chips mit je 200 Bismut-Antimon/Antimon-Thermopaaren auf. Thermische Diffusionsströme zwischen den unterschiedlichen Metallen, die beim Auftreffen von Infraroter Strahlung entstehen, erzeugen das Messsignal durch die entstandene elektrische Spannung (Seebeck-Effekt). Die je 200 Thermopaare je Sensor Chip sorgen für eine sehr hohe Detektivität.

Technische Daten

Anwendung Gasanalyse
Zielgas
  • CO2
  • N2O
  • Desfluran
  • Isofluran
Empfindlichkeit [V/W] 171
Gehäuse TO39
Apertur 1.5 x 1.5
Kanäle 4
Betriebstemp. [°C] -20 … +85
D* x [cm x Hz½/W] 6.27 x 108