Frachtschiffe sind im globalen Handel wichtige Pfeiler im Warentransport

Zustandsanalyse mit nur einem Tropfen Öl

| Anwendung, Technologien und Produkte

Infrarotspektroskopie spart Zeit und wertvolle Rohstoffe

Die Zustandsüberwachung von technischen Flüssigkeiten und Gasen mittels Infrarottechnologie ist eine unverzichtbare Voraussetzung für die optimale Nutzung Maschinen und Anlagen.

Ein PKW benötigt rund vier Liter Öl bei jedem Wechsel. Ein durchschnittliches Frachtschiff oder Fahrzeuge im Bergbau verschlingen ein Vielfaches. Die Wartung und Pflege der Hochleistungsmotoren solcher großen Fahrzeuge spielen mehrfach eine entscheidende Rolle: Für die Effizienz des Unternehmens, Sicherheit der Mitarbeiter und auch für einen nachhaltigeren Einsatz von fossilen Rohstoffen. Niemand möchte einen Öltanker mit Motorschaden auf hoher See wissen.

Korrosion und Verschleiß führen in jeder Maschine zu einer Oberflächenverschlechterung der geschmierten Bauteile und damit zu den meisten mechanischen Anlagenstillständen. Die Infrarotspektroskopie ist eine effiziente Methode für die Analyse von Ölen und Schmierstoffen. Durch die Überprüfung des Öls auf Verunreinigungen, Ablagerungen oder chemische Veränderungen erhalten Betreiber wichtige Informationen, die sie für die Instandhaltung ihrer Anlagen benötigen. Hierfür genügt häufig bereits ein Tropfen des zu prüfenden Stoffes.

Das Thermopile Line Array TPL 64 von Micro-Hybrid ist Kernstück von Messgeräten für die Ölanalyse. 64 linear angeordnete Thermopixel erfassen Infrarotstrahlung im Spektralbereich von 2 - 16 μm und wandeln diese in ein zur einfallenden Strahlung proportionales, analoges Spannungssignal um. Durch die verwendete Materialpaarung BiSb/Sb werden Spitzenwerte gegenüber vergleichbaren Produkten erreicht. Die spezifische Detektivität beträgt typischerweise 1.08 x 109 cmHz1/2/W. Mit einem zusätzlichen, dispersiven optischen Element vor dem Filterfenster kann eine spektrale Verteilung über die Pixel realisiert werden. Damit ist eine Anwendung zur Analyse Flüssigkeiten und Gasen möglich.

Unser TPL 64 eignet sich für den Einbau in festen und mobilen Spektrometern. Die Analyse im Labor kostet durch den Probentransport jedoch wertvolle Zeit bis das Prüfergebnis verfügbar ist. Und für die Wartung eines Schiffes im Betrieb auf offener See ist diese Variante keine Lösung. Das TPL kann dank seiner kompakten Bauweise auch in mobilen Geräte eingesetzt werden und vor Ort Daten mit nur wenigen Tropfen liefern. So liegt meist in kürzester Zeit ein Ergebnis zum Zustand des geprüften Stoffes vor.

Diese geringe Menge, welche man zur Analyse benötigt, kann wertvolle Rohstoffe einsparen. Wenn Sie die Ressourcennutzung mit Infrarotspektroskopie optimieren möchten, kontaktieren Sie uns.

Zurück